Visual Feast Buchcover

Buch-Tipp: Visual Feast

Hübsche Foodfotos überall! Auf Instagram posten wir lecker inszenierte Teller, professionelle Foodstylisten setzen Gerichte für Kochbücher wunderschön in Szene. Die Inszenierung von Essen ist zum gesellschaftlichen Trend geworden. Das Foodbook „Visual Feast“ widmet sich diesem Phänomen und zeigt Bilder der spannendsten internationalen Foodstylisten und Foodfotografen.

Ein echter Augenschmaus! Beim Blättern durch das Foodbook „Visual Feast“ läuft einem das Wasser im Mund zusammen: tropfendes Karamell, fluffiger Kuchenteig und saftiges Fleich. Viele der Foodfotos sind dazu so spannend inszeniert, dass sie künstlerische Qualität haben und sich prächtig als Bild über einem stilvollen Esstisch oder als Werk in einer Kunststellung machen würden.

Editorial Project von Fotografin Aleksandra Kingo
Alles so schön pink hier! Ein Editorial für das Magazin Schön! von Fotografin Aleksandra Kingo

Das Foodbook zeigt spektakuläre ästhetische Konzepte und stilistisch-fotografische Inszenierung von Zutaten, Tellern und Tischszenen. Wir lieben die pastellfarbenen, hyperrealistischen Bildwelten von Foodstylistin Claudia Ficca und Fotograf Davide Luciano. Oder die opulenten, farbprächtigen Stillleben des Künstlers Eric Wert. Erst auf den zweiten Blick erkennt man, dass die detailverliebten Ensembles nicht fotografiert, sondern gemalt sind.

Stillleben des Malers Eric Wert im Buch Visual Feast
Erst auf den zweiten Blick als Malerei zu erkennen: Die Stilleben von Künstler Eric Wert.

Die Bilder von Set-Designer Sandy Suffield und Fotograf Dan Matthews dagegen sind augenzwinkernde Hommagen an Foodstyling-Techniken vergangener Zeiten. Als Leuchten im Fotostudio noch so heiß waren, dass sie Schokolade sofort zum Schmilzen gebracht hätten, musste man sich durch künstliche Mittel behelfen. Haarspray und Motoröl standen damals auf den Rollwägen der Foodstylisten. Auch wenn der Einsatz nicht essbarer Mittel bei den meisten heutigen Foodstylisten passé ist - Suffield und Matthews lassen die Tricks der alten Schule in ihren Bildern aufleben.

Melone und Lippenstift von Sarah Illenberger im Foodbook Visual Feast
Zum Anbeißen: Projekt von Illustratorin und Designerin Sarah Illenberger.

Fazit: „Visual Feast“ ist ein inspirierender Band über das Inszenieren von Essen. Bestens zu empfehlen für Köche, Foodstylisten und Foodfotografen und alle, die die Ästhetik von Essen lieben.

Cover Visual Feast
Visual Feast
Contemporary Food Staging and Photography
Gestalten Verlag
224 Seiten, Hardcover, Englisch
Preis: 39,90 €

bei Amazon bestellen

 

 

Mehr zum Thema Foodstyling in unserem Beitrag „Was macht ein Foodstylist?“.