Pastinaken-Saison: Cremeweiß und lecker

Feine Suppen, ofengebackene Chips oder würziges Püree – die Pastinake ist ein uralter Schatz auf unseren Feldern und hat jetzt Saison! Zum Glück wurde die cremefarbene Wurzel in den letzten Jahren von der Hausmanns- bis zur Sterneküche wiederentdeckt. Denn aus Pastinaken lassen sich fabelhaft köstliche Gerichte zaubern.

Die Pastinake schmeckt wie eine Mischung aus Karotte und Knollensellerie. Optisch sieht sie der Petersilienwurzel zum verwechseln ähnlich, doch sie ist milder im Geschmack. Das typische Wintergemüse wächst als Wurzel unter der Erde und hat von Oktober bis März Saison.

Pastinaken als Ofengemüse in einer gusseisernen Pfanne

Glasierte Pastinaken mit Rosmarin

Wir servieren Pastinaken am liebsten als Ofengemüse. Patrick Gebhardt vom Restaurant Fillet of Soul in Hamburg hat uns vor einiger Zeit ein leckeres Pastinaken-Rezept verraten, das wir euch an dieser Stelle wärmstens empfehlen möchten. Die Pastinaken werden hier wie Pommes Frites zubereitet, vorab in der Pfanne mit braunem Zucker glasiert und mit Knoblauch und Rosmarin verfeinert. Hier geht´s zum Rezept.

IJD_Januar_Chicoree

Wahnsinn, was hier alles wächst!

Wunderschöne Titel-Illustration? Finden wir auch. Die Designerin Isabel Junker-Machhaus hat die hübsche Pastinake auf blauem Grund in Szene gesetzt. Mehr Illustrationen von Isabel Junker in unserer Saisongemüse-Kolumne.