Zu Gast bei Pia Wilhelm, Lotte und Herrn Böhm

Wo kann man in Berlin richtig gut übernachten? Karin Witttenstein hat einen großartigen Tipp für euch: Sie hat ein Wochenende in den Gorki Apartments in Berlin Mitte verbracht und ist begeistert vom Design-Konzept des Apartmenthauses.

Vom Rosenthaler Platz sind es nur ein paar Schritte den Weinbergsweg hinauf. Linker Hand liegt das Apartmenthaus Gorki Apartments. Ich öffne die große Tür des Gründerzeithauses und bleibe erst einmal staunend stehen, um die Stuckdecken, den Kronleuchter und den Marmoreingang zu bewundern. Dann suche ich Zimmernummern und Empfang, stolpere aber über eine Namensliste: Frau Korbinian, Fräulein Ilse, Dr. Oswald, Pia Wilhelm, Lotte und Herr Böhm.

„Wir wollten keine unpersönlichen Zimmernummern“, erklärt mir Peter Ehrlich, der Direktor des außergewöhnlichen Gästewohnkonzepts, „das Gorki soll ein Rückzugsort oder eine Startrampe für Abenteuer sein. Wir wollten ein Haus schaffen, in dem Menschen sich begegnen, die vielleicht sonst nie zusammenkämen. Ein Haus, in dem gelebt wird, in dem man sich wirklich wie zuhause fühlt.“ Also wurde das alte Berliner Gründerzeithaus detailverliebt und mit ganz viel Herzblut renoviert. Fünf Jahre vergingen von der ersten Idee bis zur Verwirklichung.

Gorki_4

Die deutsch-französische Architektin Sandra Pauqet und der Architekt Kim Wang haben ein Interieur-Konzept geschaffen, das definitiv typisch Berlin ist. Gorki Direktor Peter Ehrlich nennt es „eklektisch“: Designklassiker von Fritz Hansen, Knoll und Egon Eiermann werden wundervoll gemixt mit nordischem Stil und Fundstücken vom Flohmarkt. Das deutsche Modelabel ODEEH sorgt für Farbe auf den Kissen. Mit den nachhaltigen Pfefferminzseifen von Dr. Bronner’s startet man erfrischt in den Tag.


Gorki_6
Gorki_8
Auch die Farb- und Lichtkonzepte sind hinreißend umgesetzt. Nichts wirkt platziert oder gestylt, das Interieur fügt sich natürlich zusammen und lädt sofort zum Wohlfühlen ein. Jedes der 34 Apartments, die alle unterschiedlich gestaltet sind, hat eine eigene Küche. Den Kühlschrank kann man sich auf Wunsch befüllen lassen oder man tritt vor die Tür, um das quirlige Berlin Mitte mit seinen unzähligen Bars, Restaurants, Shops und Galerien zu erkunden. Auf Wunsch geht das auch per Fahrrad, denn die Designräder der finnischen Marke Pelago, stehen den Gorki Gästen zum Ausleihen zur Verfügung.

Gorki Odeeh Kissen

Im Gorki kann man als Berlin Besucher wohnen oder die Apartments für Events, Präsentationen oder Fotoshootings mieten. Ich freue mich schon jetzt darauf, meine Berliner Gäste in einem der beiden exklusiven Penthouses mit voll ausgestatteten Küchen zu bekochen, die im März eröffnet werden. Ihr merkt es schon: Ich bin hin und weg! Die Gorki Apartments sind so großartig designt und persönlich gestaltet, dass man sie am liebsten einpacken möchte, um zuhause darin zu wohnen.
Gorki_Apartments_Berlin

Tipp: Gleich um die Ecke der Gorki Apartments liegt der Flag-Ship Store des Teppich-Designers Jan Kath. Außerdem nur ein paar Meter entfernt: Das Restaurant Dudu, unsere Lieblings-Location für außergewöhnliche Sushi und Reis-Bowls.